NEWS

FC Ruggell EI sichert sich Turniersieg

von | 30.01.2022

Beim 31. Int. Roger-Zech-Gedächtnis-Hallenfussballturnier in Eschen fiel am Samstag kurz nach Mittag die erste von fünf Entscheidungen. Das E-Juniorenteam FC Ruggell EI (Trainer Georg Nachbauer) sicherte sich etwas überraschend den Turniersieg dank eines 1:0-Sieges im Finale gegen den FC Weesen. Überraschend deshalb, weil in der Round Robin der FC Weesen souverän aufgetreten war und alle fünf Spiele siegreich gestalten konnte (Torverhältnis: 20:1). In der Vorrunde behielt Weesen gegenüber Ruggell mit 2:1 die Oberhand. Das Finale ging Ruggell sehr entschlossen an und liess eine erste Grosschance liegen (4.). Eine Zeigerumdrehung später fixierte Jven Plich mittels Heber den sehenswerten 1:0-Siegestreffer (5.). Danach entwickelte sich ein packendes Finale, denn beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Neron Saljihi für Weesen (7.) sowie Rilind Smajli für Ruggell (10.) liessen weitere Hochkaräter liegen; nach zehn Minuten lagen sich die Ruggeller in den Armen.

Im kleinen Finale um die Ränge 3 und 4 ging der FC Ruggell EbII als Sieger hervor. Im Duell gegen den FC Schaan EbII fixierte Lara Hasler in einem Spiel, das hin und her wog, den einzigen Treffer der Partie zum 1:0-Siegestreffer (8.).

Am Samstag fielen in Eschen auch die Entscheidungen bei den D-Junioren und Senioren. Am Sonntag vormittag duellieren sich die Special-Olympics-Teams. Das Finale steigt um 12 Uhr. Danach werden die Fussballer bis um 16.20 Uhr den Turniersieger 2022 ermitteln.

Hallenfussball. 31. Roger-Zech-Gedächtnisturnier 2022 in Eschen. E-Junioren: 1. FC Ruggell EI. 2. FC Weesen. 3. FC Ruggell EII. 4. FC Schaan EbII. 5. USV Eschen/Mauren Eb. 6. FC Schaan EbI.

Bildlegende:
Das siegreiche Team des FC Ruggell EI nach dem Finalsieg gegen den FC Weesen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.