NEWS

Ruggell Sen/Vet a holen sich Senioren-Masters

von | 28.01.2019

Der FC Ruggell Sen/Vet a holten sich das Senioren-MASTERS.

Im 8. Senioren-Masters im Rahmen des 28. Roger-Zech-Gedächtnisturniers standen sich nach intensiven Partien die beiden Teams des FC Ruggell Sen./Vet. im Finale gegenüber. In der Gruppenphase gewann das Team B, doch im Finale drehte das Team A den Spiess um: Dank Agim Zeciri (5.), einem Eigentor (6.) und Mark Frommelt (9.) lag das Team a (Jonathan Brixler, Rene Piper, Hans Mündle, Mark Frommelt, Dominik Seiwald, Orhan Tuncay und Agim Zeciri) mit 3:0-Toren vorne, Vito Troisio verkürzte noch auf den 3:1-Endstand (9.).

Obwohl die Senioren- und Veteranenspieler erfahren sind, kam es oftmals zu hektischen Situationen. Die Teams zeigten sich zu wenig kollegial, agierten überaus ehrgeizig und traten teilweise zu aggressiv auf. Der Spass schien in den Hintergrund zu rücken. Tugenden, die IGFU-Präsident Walter Hasler anlässlich der Preisverteilung zu kritischen Aussagen veranlasste. «Vor allem jene, die noch aktiv Fussball spielen, sind Vorbilder. Da erwarte ich mehr Anstand, Solidarität, mehr gegenseitigen Respekt und ein kollegiales Miteinander», mahnte Walter Hasler und ergänzte: «Auch eine Entschuldigung nach einem Foul darf vermehrt erwartet werden.»

Hallenfussball. 28. Roger-Zech-Gedächtnisturnier 2019 in Eschen. Senioren-Masters:
1. FC Ruggell Sen/Vet A. 2. FC Ruggell Sen/Vet B. 3. FC Azzurri Schaan. 4. FC Presta. 5. Portugiesischer Verein. 6. FC Vaduz. – 6 Teams klassiert. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.